Online Steuerberatung

0
840

Die Online Steuerberatung übernimmt grundsätzlich dieselben Aufgaben wie der Steuerberater (StB) vor Ort. Sie kann von Unternehmen ebenso in Anspruch genommen werden wie von Privatpersonen, die Hilfe bei der Steuerklärung benötigen oder steuerrechtliche Fragen haben. Im Unterschied zum Berater vor Ort kann der Mandant einen Steuerberater wählen, der an einem ganz anderen Ort sitzt, und hat deshalb eine größere Auswahl an geeigneten professionellen Beratern. Termine und persönliche Gespräche werden nicht durchgeführt. Alle Anfragen, Aufgaben und Probleme werden per Internet oder per Telefon erledigt, ohne dass sich Mandant und Berater persönlich kennen. Für den Kunden bedeutet die Online Beratung eine größere Flexibilität und häufig auch eine erhebliche Kosteneinsparung.

Aufgaben der Online Steuerberatung

Die Aufgaben der Online Steuerberatung sind dieselben, die der Steuerberater vor Ort für gewerbliche und private Mandanten übernimmt. Sie reichen von der Lohnbuchhaltung über die Einkommensteuerabrechnung und Plausibilitätsprüfung bis zur Anmeldung beim Finanzamt. Die Bundessteuerberaterkammer umreißt das Aufgabengebiet folgendermaßen:

Aufgaben in der Steuerberatung, definition der Bundessteuerberaterkammer:

  • „Beratung und Vertretung ihrer Mandanten in Steuersachen
  • Bearbeitung von Steuerangelegenheiten und Hilfeleistung bei der Erfüllung der steuerlichen Pflichten der Mandanten
  • Hilfeleistung bei der Erfüllung der Buchführungspflichten des Mandanten
  • Aufstellung von Bilanzen
  • Steuerrechtliche Beurteilung von Bilanzen
  • Hilfeleistung in Steuerstrafsachen und in Bußgeldangelegenheiten“

Quelle der markieten Aufzählung: Bundessteuerberaterkammer

Das Beratungsgesetz für Steuerberater

Nicht jeder ist berechtigt, als Steuerberater tätig zu werden. Nur Personen, die nach Abschluss der Steuerberaterprüfung oder einer Eignungsprüfung von der Steuerberaterkammer zum Steuerberater bestellt wurden, dürfen andere in Steuerangelegenheit beraten. Der örtliche Steuerberater kann seine Bestellung in Regel nachweisen. Bei Steuerberatern, die online tätig sind, ist es für Kunden schwierig, die ordnungsgemäße Bestellung zu überprüfen. Arbeiten mehrere Steuerberater im Verbund in einer Cloud zusammen, sind also namentlich bekannt, lässt sich die Berechtigung bei der Bundessteuerberaterkammer überprüfen.

Die Buchführung – unerlässlich für die Ermittlung der Steuerschuld

Jedes Unternehmen hat eine Buchführungspflicht, die die Grundlage der Ermittlung der Steuerschuld bildet. Eine exakte Aufschlüsselung und Belegführung ist dabei unerlässlich. Die meisten Firmen führen ihre Bücher selbst und reichen die Unterlagen bei ihrem Steuerberater ein. Bei einer Online Steuerberatung werden die Belege gescannt und per Eingabemaske oder Email eingereicht. Es besteht auch hier die Möglichkeit, die Buchführung aus der Hand zu geben und den Steuerberater mit dieser Aufgabe zu betrauen.

Was bedeutet Steuerberatung in der Cloud?

Steuerberatung in der Cloud bezeichnet einen Zusammenschluss vieler Steuerberater, die an ganz unterschiedlichen Orten sitzen. Verbunden sind sie über ein zentrales Rechenzentrum und ein gemeinsames Internetportal. Der Mandant hat hier eine sehr viel größere Auswahl an Beratern mit entsprechenden Fachkompetenzen, die im Individualfall entscheidend sein können. Die Steuerberater sind über Apps oder das Portal erreichbar. In der Regel bieten sie Paketpreise für bestimmte Beratungstätigkeiten an. Vom Kleinunternehmerangebot bis zur umfangreichen Steuerberatung für große Unternehmen lassen sich sämtliche Steuerangelegenheiten durch die Cloud abwickeln. Dem Mandanten wird dabei ein persönlicher Berater zugeteilt. Plattformen für Online Steuerberatung wie felix1 helfen dabei, einen passenden Berater zu finden.

Kosten der Online Steuerberatung

Die Kosten einer Steuerberatung bei einem anerkannten Steuerberater sind durch die Gebührenverordnung für Steuerberater festgelegt. Sie werden aufgrund der aktuellen Gebührentabelle nach Umfang der Beratungsleistung abgerechnet. Der Steuerberater hat einen gewissen Spielraum bei der Gestaltung seiner Beratungsgebühren, darf aber nicht unterhalb der Sätze der Tabelle abrechnen. Bei der Online Steuerberatung wird häufig mit Festpreisen geworben. Das kann im Individualfall sehr günstig sein. Es gibt jedoch auch Fälle, in denen die zulässigen Höchstgrenzen überschritten werden. Bei der Vereinbarung über das Honorar sollte der Kunde sich deshalb vorab informieren, welche Kosten bei einem örtlichen Steuerberater anfallen, um eine mögliche Kostenersparnis errechnen zu können.

Die Abrechnung der Beratungskosten

Abrechnet wird bei der Online Steuerberatung je nach Vertrag pro Monat, wenn die Steuerberatung kontinuierlich alle Aufgaben im Zusammenhang mit den Steuern übernimmt. Bei Aufgaben wie der Erstellung einer Einkommensteuerklärung erfolgt eine Gesamtabrechnung nach Abschluss der Arbeiten. Die Zahlung erfolgt in der Regel über Lastschriftverfahren. In Einzelfällen muss der Kunde über gängige Zahlungsmethoden in Vorleistung treten. Bei einzelnen spezifischen Fachfragen können jedoch Beratungsportale wie yourxpert behilflich und kostengünstiger sein.

Vorteile der Online Steuerberatung

Der große Vorteil der Online Steuerberatung liegt in der Flexibilität des Mandanten. Er braucht keine Termine zu vereinbaren, sondern kann jederzeit – auch nachts oder an Feiertagen – seine Steuerangelegenheiten erledigen, ohne dass er dafür das Haus verlassen muss. Die Auswahl an Steuerberatern im Internet ist sehr hoch, sodass für jeden Spezialfall auch ein entsprechend spezialisierter Berater gefunden werden kann. Einzelne Kanzleien wie die Steueragenten haben ihren Fokus längst auf die Online Beratung gelegt. Die Gebühren liegen bei einer Online Steuerberatung meist unter denen der örtlichen Steuerberatungsbüros, da keine Büroräume vorgehalten werden müssen und die Verwaltung allgemein schlanker gehalten werden kann.

Nachteile der Online Steuerberatung

Bei problematischen Angelegenheiten sind häufig Rückfragen nötig, die die Angelegenheit komplizieren. Hinzukommt, dass die Eingabemasken häufig komplex sind und ohne Rücksprache nicht ausgefüllt werden können. Bei der Auswahl der Plattform ist deshalb auf einen ausreichenden Support zu achten. In einem persönlichen Gespräch lassen sich persönliche und vertrauliche Punkte besser besprechen. Im Gegensatz zum Steuerberater vor Ort kennen Berater und Mandant sich nicht persönlich, können also auch kein Vertrauensverhältnis aufbauen. Die rechtmäßige Bestellung des zuständigen Beraters lässt sich nicht immer klären. Bei der Online Steuerberatung bleibt ein Restrisiko bestehen, ob tatsächlich eine professionelle Beratung erfolgt und wie die finanzielle Regulierung bei Nachteilen zulasten des Mandanten erfolgt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here