Microsoft Teams oder Slack

0
152

Welches ist besser für Ihr Business?

Microsoft Teams oder Slack - Welches ist besser für Ihr Business?Die Corona-Krise im Jahr 2020 hat in Unternehmen vieles Verändert. Gerade im Büro-Alltag mussten viele Prozesse und Strukturen angepasst werden um die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten und die gesellschaftlichen Herausforderungen zu meistern. Auf einmal waren viele Unternehmen gezwungen sich mit der virtuellen Arbeitswelt auseinanderzusetzen. Was bis zum März 2020 vor allem „hippen Startups“ vorbehalten war, dass wurde auf einmal für viele Deutsche Unternehmen von einem Tag auf den anderem Zum Alltag. Home-Office, digitaler Austausch, Chat und Zusammenarbeit über Cloud-Dienste. Meetings konnten nicht mehr Face-To-Face stattfinden, sondern mussten über Online-Plattformen organisiert werden und die Nutzerzahlen von Video-Konferenz-Systemen und Plattformen zur digitalen Kollaboration schossen innerhalb von wenigen Tagen durch die Decke.

Zwei der ganz großen Tools im Bereich der digitalen Kollaboration und der digitalen Kommunikation heißen Microsoft Teams und Slack. In diesem Artikel sollen beide Tools vorgestellt und miteinander verglichen werden. Wir hoffen so eine Antwort auf die Frage geben zu können, welches dieser beiden Tools sich besser für Ihr Business eignet!

Was ist Slack?

Der Name Slack ist seit der ersten Veröffentlichung der Software im Jahr 2013 einer, der vielen Leuten bekannt sein dürfte. Zunächst als simpler Messenger konzipiert, breitete sich das Toolkit von Slack rapide aus, und wurde dank der zahlreichen Möglichkeiten zur Integration mit anderen beliebten Programmen und Diensten schnell zu einem festen Bestandteil im modernen Bürobetrieb. Besonders Start-Ups und kleine, dynamische Firmen und Teams nutzen den Service besonders gerne. Integrationen mit Diensten wie Dropbox und MailChimp sind für alle möglichen Projekte hilfreich, und durch eine frühe Verlinkung mit verschiedenen Developer Tools with StackOverflow und GitHub konnte sich Slack besonders im Tech Sektor schnell eine große Userbase erarbeiten. Atlassian, ein gut finanzierter Rivale aus Australien, musste nach einem langen und bitteren Konkurrenzkampf schlussendlich nicht nur das Handtuch werfen, sondern hat Slack auch noch die eigene Userbase übertragen. Slack ist auch berühmt für die besonders starken Privacy Features des Programms, wobei Nutzern dazu geraten wird, dass sie die eigene IP Adresse verbergen, um vom vollen Spektrum der Anonymität zu profitieren, dass durch Slack gewährleistet werden kann.

Was ist Microsoft Teams?

Seit 2017 mischt Microsoft Teams im Workspace Bereich mit, und versucht dem Emporkömmling aus San Francisco Konkurrenz zu machen. Das von Bill Gates geführte Unternehmen setzt bei seinem Programm natürlich vor allem auf eine nahtlose Integration mit der Microsoft Office Suite und anderen Produkten der großen Mutterfirma. Es ist also höchste Zeit für einen Vergleich dieser zwei Giganten im Bereich Office Kommunikation. Welcher Dienst ist besser für Ihr Business oder Büro? Slack oder Teams

Im Vergleich: der Preis

Konzentrieren wir uns zunächst auf das wesentliche, wenn es darum geht diese zwei Dienste miteinander zu vergleichen – was kostet das ganze? Slack und Microsoft Teams arbeiten beide mit einem Freemium Modell, in dem es für Nutzerinnen und Nutzer möglich ist, eine abgespeckte Version der Dienste umsonst zu benutzen. Der “Standard” Preis beläuft sich bei Slack zwischen 6,25€ und 7,50€, je nachdem ob monatlich oder jährlich abgerechnet werden soll. Wer Microsoft Teams als Teil von Microsoft Office Essentials 365 nutzt, der zahlt für das gesamte Paket ein bisschen weniger, mit aktuell 4,20 €. Beide Modelle bieten zudem Pro Versionen, die momentan ungefähr das gleiche kosten. Slack begrenzt Freemium Nutzer derzeit auf ein Archiv von 10,000 Nachrichten, das durchsuchbar bleibt, während Teams keine solche Begrenzungen für die verschiedenen Nutzergruppen auferlegt.

Teams vs. Slack: Wer bietet mehr Speicherplatz?

cloud-computingJe nachdem in welche Branche Sie tätig sind, könnte das Thema Speicherplatz für Sie ausschlaggebend sein, für welchen Service Sie sich entscheiden. Wer zum in der Video Branche tätig ist, hat ein wesentliches höheren Datenbedarf als eine Organisation, die rein mit Text arbeitet. Besonders für Free User punktet Slack hier mit einem großzügigen Volumen von bis zu 5 Gigabyte. Microsoft Teams hingegen bietet für Free User nur 2GB. Im Paid Bereich ist die Situation etwas komplizierter, da Slack das Datenvolumen nach Anzahl der User errechnet (10GB im Standard Plan, 20GB im Plus Plan), währenddessen Teams Datenvolumen einfach nach einzelnen Organisationen berechnet (aktuell ein Terabyte pro Organisation).

Sicherheit und Anonymität

So können kleine Unternehmen die Daten ihrer Kunden schützenSeit die DSGVO im Jahr 2018 verabschiedet wurde, ist es klar, dass Dienste wie Teams und Slack genauso wenig wie andere Anbieter wirklich gewährleisten können, dass ihre Daten sicher vor dem Zugriff von Behörden und Regierungen sind. Auch wenn vor allem Slack bis 2018 mit den starken Einstellung für Anonymität bekannt wurde, kann diese nicht mehr ohne den Einsatz von einem VPN garantiert werden.

Integrationen mit anderen Diensten und Programmen

Wesentlich an Messenger Programmen wie Teams und Slack ist meistens, in wie fern sie sich mit anderen Diensten und Programmen integrieren lassen. Auch wenn die Kapazitäten von Microsoft Teams und Slack ständig wachsen, sind sie im Kern doch immer noch Messenger Programme. Im Vergleich der zwei Dienste stehen Kundinnen und Kunden vor einem großen Gefälle: aktuell bietet Slack nur 10 Integrationen im Free Plan, dafür aber mehr als 800 für Standard und Premium User. Microsoft hingegen stellt Integrationen für alle User frei, kann aber mit weitaus weniger Apps und Integrationen prahlen. Nutzer die in ihrem Gewerbe auf sehr spezifische Apps oder Services angewiesen sind sollten sich definitiv im Vorfeld informieren, ob der gewählte Messenger Dienst die notwendigen Integration bietet.

Kommunikation mit Slack oder Teams: wer bietet mehr?

Natürlich gehen beide Dienste in ihren Fähigkeiten mittlerweile weit über ein Chat Angebot hinaus, und bieten beide Audio sowie Video Calls an. Nutzerinnen und Nutzer der Free Version von Slack dürfen unbegrenzt miteinander Video Calls und Audio Anrufe machen. Wer für Slack bezahlt, darf bis zu 15 andere User in eine Audio oder Videokonferenz einladen. Bei Microsoft Teams hingegen haben User die Möglichkeit, Calls mit bis zu ganzen 250 Nutzern durchzuführen. Sollten Sie eine Organisation oder Firma leiten, in der eine enorm hohe Teilnehmerzahl bei Calls notwendig ist, könnte dies ein ausschlaggebendes Argument für Teams sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here