Search Engine Marketing

0
156

Search Engine Marketing hat sich zu einer wahren Größe des Online Marketings entwickelt.Das Search Engine Marketing ist unter dem Kürzel SEM bekannt. Im Deutschen verwendet man häufig die Bezeichnung Suchmaschinenmarketing, um das Teilgebiet des Online Marketings zu benennen. SEM befasst sich mit Maßnahmen, welche die Sichtbarkeit einer Webseite steigern. Der Fokus liegt auf der technischen und inhaltlichen Manipulation der Suchergebnisse von Google, Bing, Xing und Co. Es wird auf bezahle Anzeigen gesetzt und auch die Suchmaschinenoptimierung kommt verstärkt zum Einsatz.

Keine eindeutige Definition

Noch immer herrscht große Uneinigkeit darüber, wie das Search Engine Marketing klar definiert werden kann. Lehrbücher kategorisieren SEM oftmals als Oberbegriff für die Disziplin SEO und SEA. Andere Experten bestehen darauf, dass SEM vielmehr mit Search Engine Advertising bzw. PPC-Advertising gleichgesetzt werden kann.

Begriffsbestimmung

Für eine Begriffsbestimmung müssen zunächst die Bezeichnungen SEM, SEO und SEA differenziert betrachtet werden:

SEM

Marketing steht nicht für eine Methode, sondern vielmehr für die Haltung eines Unternehmens. Wird es mit verschiedenen Teilbereichen kombiniert, ergeben sich Handlungsmöglichkeiten. In Verbindung mit Suchmaschinen fungiert das Marketing als Booster für die Sichtbarkeit der eigenen Webseite im Internet. Portale, Webshops und Internetseiten erhalten nur dann Reichweite, wenn sie bestimmte Faktoren bei der Erstellung und Instandhaltung der Webpräsenz beachten. In diesem Zusammenhang kommt das Search Engine Marketing ins Spiel, dass die Begriffe Suchmaschinenwerbung und -optimierung vereint. Es empfiehlt sich, Experten – wie https://sem-berater.de/ – zu rate zu ziehen, um die Wirksamkeit der eingesetzten Maßnahmen zu garantieren.

SEA

Die Suchmaschinenwerbung (engl. Search Engine Advertising) befasst sich mit dem Schalten von bezahlter Werbung innerhalb der Suchergebnisse. Durch die Anzeigen können Webseiten ein schlechtes Ranking ausgleichen und einen hohen ROI erreichen.

ROI

Ein Marketing Tool, das immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist die Suchmaschinenoptimierung. Sie ist unter dem Namen SEO (kurz für Search Engine Optimisation) bekannt und sorgt für eine gute Platzierung innerhalb der Suchmaschinen. Man unterteilt SEO in Onpage- und Offpage-Optimierungen und in inhaltliches und technisches SEO. Da sich die Marketer in früheren Zeiten zu stark auf die Rankingfaktoren konzentrierten und sich unlauterer Mittel bedienten, um Spitzenplätze in den SERPs zu ergattern, schob Google dem Treiben einen Riegel vor. Mittlerweile konzentriert sich die Suchmaschinenoptimierung vorrangig auf folgende Faktoren:

  • Content
  • Keywords
  • Backlinks
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Mobile First
  • Ladegeschwindigkeit
  • etc.

Ziele des Search Engine Marketings

SEM verfolgt verschiedene Ziele und kann helfen, das Unternehmen auf die nächste Ebene zu befördern:

  • Neukundenakquise
  • Umsatzsteigerung
  • Verbesserung der Markenbekanntheit
  • Leadsteigerung
  • Unterstützung von Public Relations

Überschneidungen mit anderen Bereichen des Marketings

In der Regel wird das Search Engine Marketing nicht als einzelne Disziplin betrachtet. Sie ist eingebettet in verschiedene Konzepte und bildet mit diesen eine Einheit, welche die Ziele des Unternehmens in der Praxis umsetzt. Besonders häufig wird SEM dementsprechend mit Content Marketing, Social Media Marketing, Storytelling, Newsletter Marketing und Crossmedia Marketing gekoppelt.

Marketingkonzepte mit SEM

Bei einer groß angelegten Marketingkampagne empfiehlt es sich häufig, die Strategien mit SEM zu verbinden. Die Wirksamkeit der Maßnahmen lässt sich mit dem Suchmaschinenmarketing nämlich schnell und einfach überprüfen, da die Online-Aktivitäten der User deutliche Spuren hinterlassen.

Nutzen von SEM

Das Suchmaschinenmarketing hat sich zum Grundpfeiler der Webpräsenz entwickelt. Denn durch die Vielzahl an Unternehmen, welche ihre Dienste im Internet anbieten, ist es schwer geworden, aus der Masse hervorzustechen. Es müssen also aktiv Maßnahmen eingeleitet werden, um die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen und die Kundschaft gezielt auf die eigene Webseite zu locken.

So zeigt es sich, dass die Verbraucher immer häufiger den virtuellen Raum nutzen, um Informationen zu erhalten. Mithilfe des Smartphones werden Suchanfragen mit wenigen Klicks getätigt und Ergebnisse in Millisekunden angezeigt. Darauf basierend werden Webseiten aufgerufen oder Geschäfte, Institutionen und Gaststätten in unmittelbarer Nähe ausgewählt. Wer Geld in das Suchmaschinenmarketing investiert, wird garantiert schnell durchschlagende Erfolge verzeichnen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here