Geschäftskonto vergleichen

0
61

Worauf müssen Gründer und Unternehmer bei einem Geschäftskonto achten?

Geschaeftskonto vergleichenFür ein geschäftliches Konto gelten andere Konditionen als für Privatkonten. Ein Vergleich kann sich in jedem Fall lohnen, denn einige Banken bieten sogar ein kostenloses Geschäftskonto an. Um ein Geschäftskonto zu eröffnen, werden üblicherweise keine Nachweise über die Unternehmensführung, -inhaberschaft oder Dokumente über eine Eintragung im Handelsregister benötigt, die Steuernummer ist ausreichend für eine Kontoeröffnung. Soll die ausgesuchte Bank jedoch auch einen bestimmten Kreditrahmen für das Geschäftskonto anbieten, können weiterführende Unterlagen erforderlich werden.

Einige Banken arbeiten auch im geschäftlichen Bereich ohne Kontoführungsgebühren und bieten obendrein zum kostenlosen Girokonto noch umfangreiche Zusatzleistungen an. So lassen sich zum Beispiel die zu zahlenden Steuern gleich von der Gesamtsumme auf dem Geschäftskonto abziehen, sodass es bei der jährlichen Steuererklärung nicht zu bösen Überraschungen kommt. Weiterhin ist es bei einigen Banken möglich, die Buchhaltung des Geschäftskontos gleich über die Direktbank abzuwickeln. Hier gibt es Möglichkeiten, alle Ausgaben ab der Kontoeröffnung als „privat“ oder „geschäftlich“ zu deklarieren, was die Buchhaltung und spätere Dokumentation für Behörden ungemein vereinfacht.

Worauf kommt es bei einem Businesskonto an?

Viele Unternehmer wünschen sich zum kostenlosen Geschäftskonto eine Kreditkarte, damit im Internet und auch in örtlichen Geschäften direkt vom Geschäftskonto aus bezahlt werden kann. Auch, wenn das geschäftliche Girokonto kostenlos bei der jeweiligen Bank geführt werden kann, entstehen für Kreditkarten Jahresgebühren und zusätzliche Kosten für jede Buchung, die mit einer physischen Karte getätigt wird. Einige Banken bieten jedoch eine kostenlose digitale Kreditkarte zum Geschäftskonto an, welche ausschließlich für online Zahlungen verwendet werden kann. Möchten Sie einen Kredit beantragen, muss in der Regel ein Businessplan vorgelegt werden, aus dem auch hervorgeht, wie sich die geplante Investition auf den Umsatz auswirken wird.

Guthabenkonto, Tagesgeldkonto oder Geschäftskonto für Geldanlagen?

Kostenlose Girokonten können verglichen werden vor der Kontoeröffnung. Für Geldanlagen eignen sich Geschäftskonten jedoch nur bedingt, ein Angebot zum Sparen mit Festgeld kann jedoch vereinbart werden. Besser ist es aber, auch den Bereich Vermögensbildung vom Geschäftskonto zu trennen, und privat auf einem kostenlosen Girokonto Geld anzusparen. Ein Tagesgeldkonto kann zum Sparen dabei sinnvoll sein, denn für das Bilden von Rücklagen gibt es bei dieser Form der Geldanlage tatsächlich von vielen Banken noch Zinsen auf die Einlagen.

Wer lieber in Form von Festgeld sparen möchte, kann auf die Geldanlage auf dem Girokonto für den zuvor definierten Zeitraum nicht zugreifen. Auch hier lohnt sich ein Marktüberblick der unterschiedlichen Bankkonten, damit auf möglich effiziente Weise Vermögen gebildet werden kann. Ein Konto eröffnen können Privatpersonen, aber auch Unternehmer und Gründer, bei beliebig vielen Banken. Beim Finanzamt und anderen Behörden ist es allerdings meist nötig, alle Bankkonten anzugeben, auf welche Zugriff besteht. Daher kann es sinnvoll sein, neben dem eigentlichen Geschäftskonto nicht zu viele weitere Bankkonten zu unterhalten.

Ein online Geschäftskonto sorgt für mehr Freiheit und Transparenz für Unternehmer

Geschäftskonto eröffnenEs ist für Firmeninhaber empfehlenswert, beim Geschäftskonto auf eine online Funktion zu achten. So können alle Buchungen jederzeit eingesehen werden, Transaktionen vom eigenen Geschäftskonto lassen sich dann auch aus dem Ausland kostenlos einrichten und in kurzer Zeit ausführen. Auch bei einem kostenlosen Geschäftskonto bietet die online Funktion die überaus angenehme Verwaltung von Geldausgängen innerhalb von 24 Stunden, was Gründern und Unternehmern einen großen Handlungsspielraum einräumt.

Beim Vergleich kostenloser Geschäftskonten sollte außerdem der mögliche Rahmen eines Dispositionskredits überprüft werden, damit sich später eventuelle Engpässe in der Liquidität des Unternehmens auch kurzfristig überbrücken lassen, ohne dass komplexe Modifikationen des Geschäftskontos nötig werden. Ein Guthabenkonto ist daher nur bedingt als Geschäftskonto geeignet, kann jedoch von manchen Banken ohne Prüfung der Liquidität des Unternehmens als kostenloses Geschäftskonto angeboten werden, was für manche Unternehmer in der Startphase nach der Unternehmensgründung sehr angenehm und komfortabel sein kann.

Die Qualität eines kostenlosen Girokontos ist meist nicht von Kontoführungsgebühren abhängig: Ein kostenloses Geschäftskonto kann zum Teil einen höheren Mehrwert für Firmenchefs bieten, während die großen Banken häufig nicht nur Gebühren für die Kontoführung berechnen, sondern auch einzelne Transaktionen des Geschäftskontos mit Gebühren behaftet sein können. Je intensiver sich Gründer mit der Thematik auseinandersetzen, bevor sie ein Geschäftskonto eröffnen, umso zufriedener kann über das neu eröffnete Konto später verfügt werden. Ein Vergleich kostenloser Girokonten ist die beste Möglichkeit, vor allem wenn bei einem unabhängigen Drittunternehmen recherchiert wird über die Gepflogenheiten der unterschiedlichen Banken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here