Wirtschaftsdetektiv

0
124

Wirtschaftsdetektive als Unterstützung für Unternehmer

Wirtschaftsdetektiv, Erklärung und InfoUnternehmer und Gründer tragen gerade zu Beginn der Geschäftstätigkeit ein hohes unternehmerisches Risiko. Umso schlimmer ist es, wenn sie dann auf Menschen treffen, die ihnen Steine in den Weg legen. Um Unternehmer zu unterstützen und vor Menschen zu schützen, die das Unternehmen ins Wanken bringen wollen, werden immer häufiger Wirtschaftsdetektive eingesetzt. Wirtschaftsdetektive sind dabei deutschlandweit tätig – vor allem aber in Großstädten. Sie sind sehr gut ausgebildet und auf verschiedene Branchen, zum Beispiel IT, spezialisiert. Dieser Artikel erklärt was ein Wirtschaftsdetektiv macht und welche Fragen er für Unternehmer beantwortet.

Ist das eigene Produkt wirklich einzigartig?

Eine Konkurrenzbeobachtung ist in jeder Situation wichtig. Besonders dann, wenn es kurz vorm Launch steht. Oft sind von Produkten bereits Kopien im Umlauf, die das Ansehen des Unternehmers vor Kunden gefährden können und auch die Einzigartigkeit des Produkts infrage stellen. Produktpiraterie generell ist strafbar. Im Allgemeinen helfen Wirtschaftsdetektive dabei, Marken und Produkte zu schützen.

Sind die Mitarbeiter wirklich objektiv?

Nach einer gewissen Zeit geht es für Unternehmer auch darum, sich zu vergrößern und neue Mitarbeiter einzustellen. Wirtschaftsdetektive sind dabei besonders dahingehend ausgebildet, Mitarbeiter zu überwachen. Die Mitarbeiterüberwachung kann verschiedene Gründe haben. So kann es beispielsweise sein, dass der Mitarbeiter einer unerlaubten Nebentätigkeit nachgeht oder bei der Spesenabrechnung betrügt. Es kann auch sein, dass der Mitarbeiter Krankheitszeiten unrechtmäßig verlängert und eine Arbeitsunfähigkeit vortäuscht. Gerade bei virtuell organisierten Unternehmen sind die Mitarbeiter häufiger in anderen Städten beziehungsweise im Außendienst unterwegs. Rechnen Mitarbeiter unrechtmäßige Stunden ab und verlängern den Auftrag mehr als notwendig, können Wirtschaftsdetektive tätig werden. Oft werden Wirtschaftsdetektive dabei als neue Mitarbeiter eingeschleust, um besser getarnt zu sein.

Umfangreiche weitere Einsatzgebiete

Schuldnerberater sind für viele Ratsuchende die letzte Rettung[/caption]Letztendlich sind die Einsatzgebiete von Wirtschaftsdetektiven sehr umfangreich. Weitere Bereiche können Abrechnungsbetrug, Anlagebetrug oder Computerkriminalität sein. Unternehmer sollten darauf achten, ihre Webseite und allgemeine IT gut schützen zu lassen. Wirtschaftsdetektive sind meist hoch spezialisiert und können dabei helfen, vor Angriffen von außen zu schützen. Auch in den Bereichen Diebstahl, Versicherungsdelikte, Korruption oder Sabotage finden Wirtschaftsdetektive Arbeitsfelder.

So wird man Detektiv

SchuldnerberaterDrei Jahre Ausbildung und Berufsschule, dann hat man einen erlernten Beruf. So sieht es beim Detektiv nicht aus. Der Beruf unterliegt keiner gesetzlich vorgeschriebenen Ausbildung und auch eine staatliche Prüfung ist nicht notwendig. Wer Detektiv werden möchte, macht dies nach einer Erstausbildung oder nach einem Studium. Für die Tätigkeit als Wirtschaftsdetektiv bietet sich zum Beispiel ein BWL-Studium im Vorfeld an. Auch Informatik eignet sich gut, wenn man später beispielsweise als Detektiv im Bereich IT eingesetzt wird. Die Detektiv-Tätigkeit bietet diverse Möglichkeiten der Spezialisierung. Auch eine berufliche Neuorientierung ist dadurch gut möglich.

Die Zahl der Ausbildungseinrichtungen ist nahezu grenzenlos. Viele kommerzielle Anbieter sind ebenfalls darunter. Interessierte sollten sich aber vor der Ausbildung genau über die Qualität informieren. Es kann auf keinen Fall schaden, Informationen bei der Zentralstelle für die Ausbildung im Detektivgewerbe (ZAD) einzufordern. Hier werden Fortbildungsveranstaltungen zum Thema “Geprüfter Detektiv” angeboten.

Detektive sollten über eine gute Allgemeinbildung verfügen. Ein gutes Gedächtnis und eine detaillierte Beobachtungsgabe und auch Flexibilität beziehungsweise Ausdauer sind hilfreich. Sie sollten ebenfalls zuverlässig, diskret und pünktlich sein. Eine hohe Lernbereitschaft und schnelle Auffassungsgabe sind ebenfalls vorteilhaft. Menschenkenntnis und ein hoher technischer Sachverstand können zudem nicht schaden.

Nach umfangreichem theoretischen Input durch eine Bildungseinrichtung ist es an der Zeit, Praxiserfahrung zu sammeln. Empfehlenswert ist hier die Recherche nach einer kompetenten Detektei. Ob es nach der Ausbildung ein Angestelltenverhältnis in einer Detektei oder die Selbstständigkeit sein soll, bleibt jedem selbst überlassen.

Das können Detektive verdienen

Eine konkrete Zahl zu nennen, ist schwierig. Kein konkretes Berufsbild oder festgelegte Arbeitsstunden existieren als Grundlage. Detektive sind meist auf Honorarbasis oder selbstständig beschäftigt. Auch hier sind die Einnahmen eher schwankend. Im Normalfall hat der Detektiv bestimmte Stundensätze. Diese teilt er dem Kunden vor dem Auftrag mit. Manchmal handelt er auch auftragsbezogene Pauschalen aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here