Unternehmen verkaufen

0
233

Verkaufen Sie Ihr Unternehmen, dann befolgen Sie diese Tipps

Verkaufen Sie Ihr Unternehmen, dann befolgen Sie dann diese Tipps

Wenn Sie Ihre Firma veräußern möchten, ohne Ihr Personal zu schaden, dann sollten Sie, wenn möglich, eine Partei finden, die Wert auf Ihre Unternehmenskultur legt. Dadurch gewährleisten Sie, dass das Unternehmen weitestgehend so bleibt wie es ist und Ihre Mitarbeiter keine großen Veränderungen erleben müssen. In diesem Beitrag lesen Sie mehr darüber, wie Sie Ihre Mitarbeiter über die Veräußerung in Kenntnis setzen und obendrein eine ordnungsgemäße Übergabe garantieren können.

Seien Sie Ihrem Personal gegenüber transparent

Wenn Sie vorhaben das Unternehmen zu verkaufen, dann sollten Sie Ihrem Personal nichts verheimlichen. Informieren Sie Ihrem Personal, sobald die ersten richtigen Vereinbarungen getroffen wurden und weihen Sie alle in die nächsten Schritte ein. Schließlich geht es jedem etwas an, was im Nachhinein mit dem Unternehmen passieren wird. Auch können sich die Mitarbeiter dadurch schneller und einfacher in die neue Situation einleben.

Holen Sie sich einen Spezialisten

Es ist ratsam, um einen Verkaufsspezialisten wie Marktlink mit einzubeziehen, wenn Sie nur wenig Erfahrung auf dem Gebiet von Unternehmungsverkäufen haben. Besonders wenn es mehrere Interessenten gibt, um die Firma zu übernehmen, ist es besonders schlau diesen Prozess nicht allein zu durchstehen. Mit über 25 Jahren Erfahrung weiß Marktlink haargenau, wie der Verkauf über die Bühne geht. Von der Planung bis hin zur offiziellen Übergabe. Außerdem kann Marktlink bei der Entscheidung für den Käufer helfen oder sogar einen Käufer für Sie finden, wenn Sie noch keine Interessenten gefunden haben. Für die Suche stellt Marktlink für Sie ein Verkaufsprofil auf. Dort wird vermerkt, welche Anforderungen erfüllt werden müssen. Unter anderem wichtige Informationen bezüglich des Absetzmarktes oder die Finanzierung. Zusätzlich kann hier die Unternehmenskultur beschrieben werden. Um als Beispiel zu nennen eine transparente Kommunikation und dass die Arbeitsbedingungen beim Kauf übereingestimmt werden sollten

Das erste Verhandlungsgespräch

Wenn sich ein Interessent gemeldet hat und Sie den ersten Termin wahrnehmen, dann sollten Sie deutlich sein über die Wünsche der künftigen Übernahme und das Personal gegebenenfalls übernommen werden soll. Somit bleiben die Arbeitsplätze der Mitarbeiter gesichert. Es ist eine gute Idee, wenn den potenziellen Käufer Sie mal für einen Arbeitstag über die Schulter schaut und somit wichtige Firmeninformationen übergeben werden können, die Sie im Alltag widerfahren. Dies ist auch für den Käufer eine gute Möglichkeit den Betrieb näher kennenzulernen.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass Sie das Personal informieren sollten und Rücksprache halten, wenn Fragen auftreten. Versuchen Sie eine ehrliche Einschätzung zu geben wie der Prozess verlaufen wird und was Ihre Mitarbeiter erwarten können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here