Suchmaschinenmarketing Optimierung

0
160

Möglichkeiten zur Optimierung beim Suchmaschinenmarketing

Suchmaschinenmarketing Optimierung, SEO, SEA und SEMDas Suchmaschinenmarketing ist ein wichtiges Teilgebiet im Bereich des Online-Marketings. Unter diesem Begriff werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die für die steigende Präsenz einer Webseite in Suchmaschinen sorgen sollen.

Das Suchmaschinenmarketing unterteilt sich in zwei entscheidende Bereiche – SEO und SEA. Die Abkürzung SEO steht für Search Engine Optimization – Suchmaschinenoptimierung. SEA (Search Engine Advertising) steht für die Werbung in Suchmaschinen. Beide Teilgebiete werden beim Suchmaschinenmarketing geläufig auch als SEM zusammengefasst (Search Engine Marketing).

Die Ziele von Suchmaschinenmarketing

Primäres Ziel beim Search Engine Marketing ist es, die Sichtbarkeit von Unternehmen oder Produkten bei Suchmaschinen wie Google, Bing oder einem alternativen Suchmaschinenanbieter zu optimieren. Je höher ein Unternehmen in der Suchmaschine auftaucht, umso höher ist die Wirksamkeit des Marketings. Zu unterscheiden sind dabei zwei wichtige Bereiche.

Anzeigen können im Suchverlauf weit oben angezeigt werden, wenn Unternehmen dafür bezahlen. In diesem Fall spricht man in der Werbebranche von bezahlten Werbeeinblendungen (SEA). Das Ziel beim Suchmaschinenmarketing ist es, nicht nur durch bezahlte Werbeeinblendungen möglichst weit oben im Suchverlauf sichtbar zu sein. Erreicht wird das durch organische Suchresultate, die durch ein wirksames SEO-Marketing erreichbar sind.

Der Begriff SEM

Suchmaschinenmarketing, kurz SEM, fasst als Oberbegriff alle Maßnahmen zusammen, die bei SEO und SEA möglich sind. Sie alle haben ein besseres Ranking bei Suchmaschinen zum Ziel. Gemessen wird der Erfolg von Maßnahmen im Suchmaschinenmarketing anhand von Klickzahlen. Je mehr Klicks ein Link in einer Suchmaschine generiert, umso erfolgreicher waren die Maßnahmen im Marketing.

Der Begriff SEO

Die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, befasst sich mit allen Maßnahmen der organischen Suche. Das Ziel ist gleich wie bei bezahlten Werbeeinblendungen – der Link zum Unternehmen oder zum Produkt soll möglich weit oben im Suchverlauf erscheinen und viele Klicks generieren. Der wesentliche Unterschied ist: für SEO wird der Anbieter der Suchmaschine nicht mittelbar bezahlt.

Entscheidend für ein hohes Ranking durch die organische Suche sind die Algorithmen der Suchmaschinenanbieter. Sie definieren vollautomatisch die Reihenfolge der Suchanfragen in den Suchmaschinen. Vor einigen Jahren war es dafür ausreichend, möglichst viele Keyword in unbestimmter Reihenfolge auf einer Webseite zu platzieren. Inzwischen sind die Algorithmen von Google und Co. deutlich komplexer.

Wirksame Maßnahmen im SEO

EIn genauer Blick auf die DatenGeeignete SEO-Maßnahmen zu kreieren, das ist die Hauptaufgabe von Marketingagenturen mit dem Schwerpunkt Suchmaschinenmarketing. Die meisten Anbieter von Suchmaschinen bewerten inzwischen den Content einer Webseite – also ihren gesamten Inhalt. Die Algorithmen bewerten diesen Inhalten anhand von Qualität der Texte, Nützlichkeit für den Leser oder Umfang der Informationen. Eine höhere Qualität des Contents führt automatisch zu einem besseren Ranking. Geeigneten Content für ein besseres Ranking zu organisieren – das führt beim Suchmaschinenmarketing zu einer optimierten organischen oder auch natürlichen Suche.

Weitere Maßnahmen für erfolgreiches SEO sind u. a.:

  • Landingpages: darunter verstehen Experten Internetseiten, auf die potenzielle Kunden weitergeleitet werden sollen. Landingpages werden mit Keywords kombiniert und ergeben einen Suchbegriff, den auch Nutzer in eine Suchmaschine eintippen. Ein Unternehmen kann mehrere Landingpages nutzen, die mit unterschiedlichen Keywords kombiniert werden.
  • Verlinkungen: Mit Verlinkungen auf den jeweiligen Unterseiten einer Homepage kann die Wirksamkeit von SEO optimiert werden. Verlinkungen zwischen den einzelnen Unterseiten verbessern das Ranking.

Der Begriff SEA

Werbung in Suchmaschinen sind ein probates Mittel, das Ranking zum eigenen Vorteil zu beeinflussen. Mit der Suchmaschinenwerbung können die besten Plätze im Ranking einer Suchmaschine ergattert werden. Da meist mehr als nur ein Unternehmen bei gleichen Suchbegriffen auf bezahltes SEA setzt, spielt auch hier die Beeinflussung der Reihenfolge eine Rolle.

Nicht der höchste Betrag für die Werbung entscheidet darüber, wie weit oben im Ranking die Anzeige auftaucht. Neben der Preispolitik beim Marketing beeinflusst auch der Algorithmus einmal mehr die Reihenfolge. Drei wesentliche Faktoren spielen für den Algorithmus des Suchmaschinenanbieters eine Rolle.

  • Die sogenannte Bounce Rate bemisst die Absprungrate des Links. Gelangt ein Nutzer über den bezahlten Link in der Suchmaschine auf eine Webseite, wird sein weiteres Verhalten analysiert. Von einer hohen Absprungrate wird dann gesprochen, wenn der Nutzer die Seite wieder verlässt, ohne Unterseiten aufzurufen.
  • Die Verweildauer auf der Webseite nach dem Aufruf beeinflusst das Ranking. Eine lange Verweildauer ist für den Algorithmus ein Indiz für lohnenswerte Inhalte auf der Webseite
  • Kommt es nach Aufrufen des Links zu einem Kaufabschluss, sprechen Anbieter wie Google von einer Conversion. Eine erfolgreiche Transaktion ist für den Algorithmus einer Suchmaschine das beste Zeichen dafür, dass der bezahlte Link ein hohes Ranking verdient.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here