Stellenanzeige online

0
97

Tipps für Unternehmer: Online Anzeigen schalten und Fachkräfte finden

Tipps für Unternehmer: Online Anzeigen schalten und Fachkräfte findenIm digitalen Zeitalter greifen viele Jobsuchende bereits automatisch auf das Internet als Stellenbörse zurück. Zahlreiche Plattformen bieten die Möglichkeit, sich nach passenden Jobs umzusehen und potenzielle neue Arbeitgeber zu kontaktieren, um alle weiteren Details zu klären. Umgekehrt sind Online-Jobbörsen auch Unternehmern ein effizientes Mittel, um gezielt nach Fachkräften zu suchen, die genau zu den individuellen Vorstellungen passen.

Warum nicht nur intern inserieren, sondern Jobbörsen nutzen?

Wenn Stellen im eigenen Unternehmen neu besetzt werden sollen, entscheiden sich viele Arbeitgeber zunächst dafür, interne Stellenausschreibungen zu schalten. Diese können dabei helfen, innerhalb der eigenen Mitarbeiterschaft nach geeigneten Personen zu suchen, um die freien Stellen angemessen zu besetzen. Natürlich empfiehlt sich diese Vorgehensweise vornehmlich für Unternehmen mit einer gewissen Größe: Nur dann bestehen realistische Chancen, in den eigenen Reihen geeignete Arbeitskräfte zu rekrutieren. Darüber hinaus kann es sich für Unternehmen jeder Größe lohnen, externe Jobbörsen zu nutzen und dort entsprechende Stellenanzeigen zu schalten.

Der Vorteil liegt bereits auf den ersten Blick auf der Hand: Insbesondere durch das Inanspruchnehmen größerer und bekannter Online-Börsen mit vielen Nutzern lässt sich eine große Anzahl potenzieller neuer Mitarbeiter erreichen. Je mehr Personen die Anzeige lesen, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich darunter ein Arbeitssuchender befindet, der dem gesuchten Profil entspricht. Wer zusätzlich noch über die sozialen Medien kommuniziert, dass es offene Stellen zu besetzen gibt, erhöht ebenfalls die Chancen auf einen oder sogar mehrere Treffer. Bekanntermaßen sprechen sich solche Neuigkeiten auf Facebook. Instagram und. Co schnell herum und erreichen einen großen Personenkreis. So kann mithilfe nur einer gut formulierten Stellenanzeige oder einem Verweis auf den Internetauftritt des Unternehmens eine hohe Reichweite sichergestellt werden.

Je konkreter die Anzeige, umso effizienter fällt die Suche aus

Es kann sich für Unternehmen und Arbeitgeber also lohnen, offene Stellen gleich auf mehreren namhaften Online-Jobbörsen auszuschreiben. Aber nicht nur die Wahl der Plattformen und das Kommunizieren der freien Stellen spielen in diesem Zusammenhang eine Rolle. Auch der Inhalt der Stellenanzeige darf keinesfalls unterschätzt werden. Wer klar und konkret formuliert, wen und was er sucht und welche Anforderungen gelten, erspart sich viel Arbeit: Ungeeignete Kandidaten müssen nicht erst im Nachhinein aussortiert werden, sondern werden in den meisten Fällen har nicht auf die Anzeige reagieren, wenn sie dem Profil nicht entsprechen. Hierbei sollten Unternehmer darauf achten, insbesondere bei den Anforderungen an die neuen Mitarbeiter sehr deutlich zu sein: Die Stellenanzeige sollte in jedem Fall die erforderlichen Qualifikationen enthalten, ebenso wie gewünschte Soft Skills.

Natürlich sollten Arbeitgeber beim Formulieren einer Online-Stellenanzeige aber nicht nur an ihre eigenen Bedürfnisse denken. Um es Arbeitssuchenden zu erleichtern, passende Angebote zu erkennen und unpassende herauszufiltern, dürfen relevante Angaben für potenzielle neue Mitarbeiter nicht fehlen. Dazu gehören etwa der Tätigkeitsbereich, die Anzahl der Wochenstunden sowie eventuelle Besonderheiten, die mit der Anstellung verbunden sind. Auch die erforderlichen Qualifikationen und Erfahrungen sollten unbedingt angegeben werden. Bei Online-Jobbörsen erfolgt die Kontaktaufnahme oftmals über die jeweilige Plattform. Ist dies nicht der Fall, müssen Kontaktdaten des Unternehmens etwa in Form einer E-Mail-Adresse oder eines Verweises auf die Webseite des Arbeitgebers vorhanden sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here