Businessplan erstellen

0
525

Businessplan erstellen: Beispiele, Informationen, Tipps - Unternehmerlexikon.deDer Businessplan ist für jedes junge Unternehmen ein erster wichtiger Schritt, um das eigene Vorhaben zu festigen. In ihm werden die eigenen Ideen ein erstes Mal fixiert, wodurch im Anschluss gezielt die Umsetzung der Prinzipien in den Blick genommen werden kann. Da der Businessplan gerade für den wirtschaftlichen und finanziellen Erfolg von entscheidender Bedeutung ist, investieren junge Unternehmer und Selbstständige viel Zeit in seine Entstehung. In diesem Artikel lesen Sie, wie Sie einen Businessplan erstellen, was hinein gehört und was Sie beachten sollten.

Die Bedeutungen des Businessplans

Der Businessplan für das eigene Unternehmen spielt einerseits hinsichtlich des wirtschaftlichen Vorhabens eine große Rolle. Durch das gezielte Niederschreiben der eigenen Idee, die bis zu diesem Zeitpunkt vielleicht nur als vager und schwer zu greifender Gedanke existierte, werden zum ersten Mal Stärken und Schwächen des Modells deutlich. Wer sich selbstständig machen möchte, kann daran das wirtschaftliche Risiko ebenso abschätzen wie die Chancen, welche der Einstieg in die Welt der Freiberufler mit sich bringt.

Tipp: Lesen Sie ergänzend auch folgende Artikel im Lexikon:

Finanzierung des Umlauf-Vermögen, vor allem durch EigenkapitalWeiterhin spielt der Businessplan hinsichtlich der Finanzierung eine große Rolle. In vielen Branchen ist es notwendig, über ein höheres Startkapital im fünf- oder sechsstelligen Bereich zu verfügen, um überhaupt den Einstieg zu schaffen. Nur sehr wenige Gründer und Selbstständige sind bereits zum Beginn ihrer Karriere dazu in der Lage, eine solche Summe selbst aufzubringen. Soll eine Bank einen Kredit gewähren, so fordert auch diese gewisse Sicherheiten. Dazu zählt neben der persönlichen finanziellen Bilanz der Gründer auch der Businessplan, der in ausgearbeiteter Form vorgelegt werden sollte. Wird bei der Betrachtung deutlich, dass es sich um ein beständiges Projekt mit aussichtsreichen Chancen handelt, in dessen Ausarbeitung bereits viel Zeit investiert wurde, so stehen die Chancen günstig, den gewünschten Kredit zu erhalten. Als Startschuss in die eigene unternehmerische Tätigkeit ist dessen Bedeutung in der Folge nicht mehr zu unterschätzen.

Den Businessplan erstellen

Wer sich selbstständig machen möchte, sieht sich vor allem in der Startphase mit vielen neuen Herausforderungen konfrontiert. Zusätzlich müssen Mühen aufgebracht werden, um einen Businessplan erstellen zu können. Während es noch immer kein Paradebeispiel dafür gibt, wie der perfekte Plan auszusehen hat, mit dem die Vorzeichen des eigenen Unternehmens optimiert werden können, gibt es doch einige Grundpfeiler. Diese sollten in jedem Fall in der absoluten Fassung enthalten sein, um von einem gelungenen Projekt sprechen zu können.

Die Markt- und Wettbewerbsanalyse

Wettbewerb, Marktanalyse, WettbewerbsanalyseBereits in den ersten Kapiteln des Businessplans ist es von Bedeutung, den Markt zu analysieren und das Marktvolumen zu schätzen. Je enger die Branche eingegrenzt werden kann, in welche die eigene geschäftliche Tätigkeit fällt, desto besser. Einerseits ist es nun von Bedeutung, die aktuell zur Verfügung stehenden Angebote zu sondieren. Welche Unternehmen sind an der Wertschöpfung beteiligt? Welche Zielgruppen sprechen sie mit ihren Produkten an? Welches Verbesserungspotenzial wurde bislang noch nicht ausgeschöpft? Häufig ist auch ein Blick hinter die Kulissen der einzelnen Unternehmen notwendig, um zu klaren Aussagen in diesen Aspekten zu kommen.

Die Unternehmensziele und -strategie

Strategie und Entscheidungsfindung mit der PunktwertmethodeIn dieser Kategorie ist es von Bedeutung, die zukünftigen Ziele des eigenen Unternehmens möglichst klar zu definieren. Welche Produkte sollen auf den Markt gebracht werden? Wie gelingt die Abgrenzung von anderen Wettbewerbern, wie sie aktuell in der Branche aktiv sind? Viele Unternehmer begehen zunächst den Fehler, die eigenen Kräfte zu überschätzen. Ihnen geht dabei die Konsequenz verloren, sich auf einen spezifischen Bereich zu konzentrieren. Dieser sollte natürlich mit der spezifischen Absicht gewählt werden, ein möglichst großes finanzielles Potenzial für das eigene Unternehmen zu entdecken, auf dem auch in Zukunft weiter aufgebaut werden kann.

Das richtige Marketing

Marketingstrategie, z.B. mit Produkt-Markt-Matrix von AnsoffTritt ein neues Unternehmen auf den Markt, so sieht es sich zunächst vor der großen Aufgabe, die eigene Zielgruppe zu erreichen. Handelt es sich nicht um ein Produkt, welches die mediale Aufmerksamkeit allein aufgrund seiner Genialität auf sich zieht, so ist gezieltes Marketing notwendig. Nun sind zunächst vor allem die finanziellen Möglichkeiten begrenzt, die einem Unternehmer für diesen Schritt zur Verfügung stehen. Das Ziel lautet deshalb, die zur Verfügung stehenden Mittel mit einer möglichst großen Effizienz einzusetzen. Es müssen Strategien gefunden werden, wie die zuvor definierte Zielgruppe ganz gezielt über die Werbewege zu erreichen ist. Lesen Sie hierzu auch den Artikel zur Produkt-Markt-Matrix von Ansoff und den Artikel zu den Instrumenten im Marketing, bzw. zur Kommunikationspolitik.

Fazit

Insgesamt präsentiert sich der Businessplan damit als Querschnitt für die anstehenden Aktivitäten in einem jungen Unternehmen. Selbstständige sichern sich damit selbst einen Leitfaden, an dem sie sich in Zukunft orientieren können und der immer wieder als hilfreiche Richtschnur in Erscheinung tritt. Wer ein Unternehmen gründet, der tut gut daran noch vor der eigentlichen Gründung sein Konzept und seine Gedanken aufzuschreiben und einen plausiblen Businessplan zu erstellen, der künftig die Leitplanken für das eigene Handeln definiert und das Geschäftsmodell für andere erklärt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here